Durch europäische Städte - London

Pubs in London:
Traditional:

- George Inn, Southwark
- Argyll Arms, 18 Argyll Street
- Red Lion, 48 Parliament Street
- The Blackfriar, 174 Queen Victoria Street
- Ye Olde Watling, 29 Watling Street
- Prospect of Whitby, 57 Wapping Wall
- Ye Olde Mitre Tavern, 1 Ely Court
- The Hatchet, 28 Garlick Hill
- The Cow, 89 Westbourne Park Road
- Ye Old Cheshire Cheese, 145 Fleet Street
- The Foundry, 84 Great Eastern Street
- Lamb Tavern, 10-12 Leadenhall Market
- Golden Eagle Pub, 59 Marylebone Lane
- Lamb & Flag, 33 Rose Street, Covent Garden
- Dog and Duck, 18 Bateman Street, Soho
- Dirty Dicks, 202 Bishopsgate
- The Old Bell, 95 Fleet Street

Gastropubs:

- The Brown Dog, 28 Cross St
- Charles Lamb, 16 Elia St
- Cow, 89 Westbourne Park Rd
- Florence, 133 Dulwich Rd
- Gun, 27 Coldharbour
- Marquess Tavern, 32 Canonbury St
- The Windsor Castle Pub, 27-29 Crawford Place
- The Grosvenor, 79 Grosvenor Road

Juwel des Königreiches - London, Großbritannien
Shaftesbury Avenue
Shaftesbury Avenue

Downing Street
Downing Street

Der langjährige Traum - London zu besuchen - erfüllte sich im September 2011. Die Reise nach Großbritannien mit dem Auto (York, Edinburgh, Liverpool, etc.) haben wir so geplant, dass wir in London 4 Tage bleiben konnten.

Natürlich als wir zu Fuß durch die Stadt spazierengegangen sind, habe wir den Reiseführer in der Hand gehabt. Jedenfalls als allgemeine Richtlinie. Wir haben versucht die berühmtesten Sehenswürdigkeiten nicht zu verpassen.
Aber in diesen Impressionen, möchte ich nicht nach dem Reiseführer vorzugehen, das macht keinen Sinn. Ich werde versuchen die Highlights von einer großen Sequenz von Eindrücken zu herauszupicken. Deshalb wird es diesmal wohl keine runde Geschichte zu einem Thema sein.

Da unser Hotel nahe Westminster war, gingen wir am House of Commons vorbei und kamen fast sofort auf die Straße Whitehall. Dies ist das Regierungviertel in London.

Hier liegt die Residenz des Premierministers in 10 Downing Street. Und viele Regierungsbehörden drum herum - die Admiralität, das Verteidigungsministerium, das Außenministerium, das Finanzministerium, das Gebäude vom Regierungskabinett und andere.

Ins Kabinett haben wir auch gehen wollen, aber es war Sonntag, das Kabinett war geschlossen. Pech gehabt.

Oliver Cromwell
Oliver Cromwell

Big Ben
Big Ben

Historisches London.

Hinter den Houses of Parliament steht Lordprotektor Oliver Cromwell. Er sieht von hier ein wenig traurig aus: "Vielleicht hatte ich Unrecht?" - denkt er. Oder er ahnt sein trauriges Ende?

Big Ben ist wohl das bekannteste Wahrzeichen Londons. Es ist jedoch unmöglich, vorbei zu gehen ohne es zu fotografieren.

Es stellt sich heraus, dass nicht die Turmuhr von Westminster Palace hieß ursprünglich so, sondern seine Glocke - ein großer Benjamin.
Später wurde von der breiten Öffentlichkeit auch der Turm so genannt - Big Ben.

Bank of England
Bank of England

City of London
City of London

Einfach ein Text über Rom.

Businessviertel von London - Bank of England in the City.

So sieht City of London von der Themse aus.
Wir sind über die Themse mit dem Boot gefahren. Dadurch haben wir die Möglichkeit bekommen, die Stadt vom Wasser aus zu sehen. Durch City sind wir natürlich auch spazieren gegangen und konnten einige interessante Gebäude sehen.

City of London - ein der ältesten Stadtteilen in London. Interessanterweise darf die Königin nicht in City of London einfahren, ohne dass der Bürgermeister von London (Lord Mayor) sie begleitet. Selbst bei offiziellen Stadtbesuchen hält sie in der Fleet Street an der Grenze von City an, um gemäß alter Tradition beim Bürgermeister ein Erlaubnis für die Einfahrt zu erfragen.

Lloyd's Gebäude
Lloyd's Gebäude

Gherkin und Rot
Gherkin und Rot

Geschäftliches London - das Gebäude der berühmten Lloyds Insurance Company in der City, einst Symbol der Sicherheit und Zuverlässigkeit. Das moderne Gebäude aus Glas und Stahl ist ähnlich dem Centre Pompidou in Paris gebaut.

In diesem modernen Gebäude, wie früher in dem alten, wurde die berühmte Glocke von Lloyds installiert.

Diese Glocke wurde seit der Mitte des 19. Jahrhunderts für die Benachrichtigung der Versicherungsmakler über Beendigung der Versicherungstransaktionen verwendet. Er rief einmal über den Verlust des versicherten Schiffes und zweimal - falls ein Schiff gerettet wurde.

Diese Tradition wurde allmählich aufgehoben. Nun klingelt die Glocke nicht wie früher über Verlust von Schiffen. Jetzt ruft er selten - für große Katastrophen wie 11. September 2001, oder im Zusammenhang mit dem Tod eines Mitglieds der königlichen Familie (Lady Diana).

Farben von London
Farben von London

Mayfair
Mayfair

London assoziieren die meisten von uns mit roten Doppeldeckerbussen und roten Telefonzellen. (Obwohl bei modernen Telefonzellen nur das Dach ist rot.)

So ging es mir auch. Ich sah London aber auf einem kontrastierenden Hintergrund von Gebäuden aus hellem Stein.

Deshalb für mich ist London - rot und weiß. Gerade im Stadtteil Belgravia, wo fast alle Häuser weiß sind. Sie sind aus weißem Stuck - künstlichen Marmor aus Gips - gebaut.

Natürlich habe ich die gleichen Farben auch im geschäftlichen London gesehen. Schliesslich fahren Doppeldeckerbusse auch dort. Vor dem Hintergrund des berühmten Tower "Gherkin" von Norman Foster.

Aristokratisches London - hier, in Mayfair, ist die rote Farbe auch nicht zu übersehen.

Durch Mayfair war es sehr interessant und angenehm zu Fuß zu gehen. Dieses Viertel ist berühmt für seine Geschichte, für hohe Kosten der Unterkunft, für Sehenswürdigkeiten.

Aber alles kann man auch in 4 Tage in London nicht sehen. Wir mussten noch in die National Gallery und die Tate, auf das Riesenrad "London Eye" und in Covent Garden.
Und dann gibt es noch königliches London und London von Shopping. Wir müssen wohl wieder nach London kommen ...